„Grenzen der Mietpreisbremse und mehr am Beispiel Nürnberg“

Eigentümer sind keine „eierlegende Wollmilchsau“

Verein begeht in diesem Jahr sein 125. jähriges Gründungsjubiläum

Nürnberg, 05. Mai 2017. „Die Mietpreisbremse hat ihren Anspruch in Nürnberg komplett verfehlt.“ Das konstatiert Rechtsanwalt Gerhard Frieser, 1. Vorsitzender des Grund- und Haubesitzerverein Nürnberg u. Umgebung e.V. „Wir kennen keinen einzigen Fall, in dem Vermieter und Mieter hier vor Gericht gestritten hätten.“ Haus & Grund Nürnberg ist in Nordbayern der größte Verein seiner Art und begeht in diesem Jahr sein 125 - jähriges Gründungsjubiläum. 

Im Übrigen hilft die Mietpreisbremse nur den „reichen“ Mietern. Aus Studien für Nürnberg (Gewos 2015 und „Wohnungsmarktbeobachtung“ 2016“) lässt sich entnehmen, dass die Kosten für das Wohnen allenfalls nur dort über dem Durchschnitt liegen, wo auch die kaufkräftigsten Mieter wohnen (Nordstadt, Nordosten). In der Südstadt oder dem Südwesten liegen sogar die Angebotsmieten zu einem Drittel unter den Mietspiegelwerten (siehe Anlagen).

Den vollständigen Artikel und Links können Sie als eingeloggtes Mitglied sehen.